Angst und Stressbewältigung

 

Durch die Anforderungen im Beruf und im Privatleben fühlen sich viele Menschen leicht etwas überfordert. Das führt letztendlich zu Angst und Stress. Das kann auf lange Sicht nicht gut für die Gesundheit sein und man wird Krank. Das äußert sich oft durch Nervosität, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen. Selten kann jemand alleine die Negativspirale durchbrechen und benötigt Hilfe von einem Fachmann oder man eignet sich dieses Wissen selber an. Für alle Interessierten bietet das ILS, das Institut für Lernsysteme, den Fernkurs „Angst- und Stressbewältigung“ an.

Damit man an diesem Fernkurs teilnehmen kann, muss man keinerlei besondere Voraussetzungen erfüllen. Man kann also zu jeder Zeit mit dem Fernkurs beginnen und die ersten 4 Wochen sind als Testwochen kostenlos. Für diesen Fernkurs beträgt die Regelstudienzeit 6 Monate bei einer wöchentlichen Lernzeit von 6 Stunden in der Woche. Das Studienziel kann schneller erreicht werden, wenn man mehr Zeit zum Lernen in der Woche investiert. Kommt jemand von der Zeit her nicht zurecht, kann die Regelstudienzeit kostenlos um 6 Monate verlängert werden.

Das Studienmaterial besteht aus 6 Studienheften und die Kosten dafür sind in den Studiengebühren schon enthalten. Der Inhalt ist extra so aufbereitet, das man sich das Wissen gut alleine heraus arbeiten kann, denn bei einem Fernlehrgang lernt man ja nicht wie sonst, mit anderen, sondern für sich alleine von zu hause. Das ist ein sehr großer Vorteil, den gerade Berufstätige zu schätzen wissen. Zeit und Ort zum Lernen kann man sich ganz individuell so legen, wie man es gerade braucht, denn so hat man neben der Weiterbildung und Beruf auch noch genügend Zeit für die Familie. Man lernt zwar alleine, aber wird nicht alleine gelassen, denn beim ILS wird jeder Teilnehmer von einem Fernlehrer betreut. Desweiteren kann man auch das Online-Studienzentrum nutzen, denn hier erhält jeder einen kostenlosen Zugang für die Dauer des Lehrgangs. Hier kann man Fachbücher einsehen, in Chaträumen und Foren mit anderen kommunizieren und im Downloadbereich Lernhilfen und Übungsaufgaben herunterladen.

Zunächst befasst man sich mit den Ursachen, Merkmale und den Erscheinungsformen von Angst und Stress und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Der zweite Abschnitt der Ausbildung behandelt eingehend das Thema Stressbewältigung. Das nächste Lernfeld handelt vom Selbstmanagement, der Hilfe zur Selbsthilfe. Weitere Themenbereiche der Ausbildung sind soziale Angst abbauen und Selbstsicherheit aufbauen, Phobien – Ängste verstehen und diese überwinden. Der letzte Abschnitt des Kurses geht auf die Panik ein. Hier lernt man keine Angst vor der Angst zu haben.

Wenn alle Übungsaufgaben aus den Studienheften erfolgreich durchgearbeitet wurden, erhält man das zertifizierte Abschlusszeugnis des ILS. Dieses kann auf Wunsch auch gerne in Englisch ausgestellt werden.